Hörverlust und Anwendung von multipotenten Stammzellen

Viele Forscher haben eine therapeutische Option für Hörverlust im Potenzial multipotenter Stammzellen identifiziert

Hörverlust ist eine behindernde Erkrankung, die den Lebensstil erheblich verändert und zu Depressionen und sozialer Absonderung führt. Weltweit leiden rund 466 Millionen Menschen an einem lähmenden Hörverlust, davon 34 Millionen Kinder.

Hörverlust kann auf genetische Ursachen, traumatische Verletzungen, bestimmte Infektionskrankheiten, chronische Ohrinfektionen, den Gebrauch bestimmter Medikamente, übermäßigen Lärm und Alterung zurückzuführen sein. Die bisher gebräuchlichsten Behandlungen sind Operationen bei Verletzungen und Cochlea-Implantationen bei schwerem Hörverlust.

Der Hörverlust – das häufigste sensorische Defizit des Menschen – wird hauptsächlich durch die Schädigung oder den Verlust von Haarzellen im Innenohr verursacht, die dafür verantwortlich sind, die von der Cochlea des Innenohrs wahrgenommenen akustischen Signale an das Gehirn zu senden. Leider können sich Haarzellen und Hörneuronen nicht mehr regenerieren, wenn sie einmal beschädigt oder verloren gegangen sind.

In den letzten Dekaden wurde das Potenzial von Stammzellen endlich entdeckt und viele Forscher haben bereits 2008 beschlossen zu untersuchen, ob diese Zellen auch das Gehör wiederherstellen können.

Mit dem Schwerpunkt auf mesenchymalen Stammzellen und ihrer Fähigkeit, sich in verschiedene Zelltypen zu differenzieren, vor allem aber auf ihrer Fähigkeit, geschädigte Zellen zu erkennen und zu regenerieren, haben Forscher von Stanford Medicine, Rutgers University, MIT und Brigham and Women’s Hospital in Harvard eine Behandlungsoption für Hörverlust identifiziert.

Unter den richtigen Bedingungen können sich mesenchymale Stammzellen zu Zellen entwickeln, die den Haarzellen sehr ähnlich sind. Darüber hinaus sind sie in der Lage, in Hörneuronen zu differenzieren. Diese Ergebnisse zeigen das Potenzial von Stammzellen zur Wiederherstellung des Hörsystems, auch wenn sie sich noch in der klinischen Studienphase befinden. Multipotente Stammzellen scheinen daher die ideale Ressource für die Regeneration von Hörneuronen und Haarzellen zu sein.

Die Nabelschnur ist eine wertvolle Quelle für multipotente Stammzellen, sowohl hämatopoetisch (Blut) als auch mesenchymal (Gewebe). Besuchen Sie unsere Website oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über das therapeutische Potenzial von Stammzellen und die Konservierung dieser wichtigen Ressource.