Transplantationsarterien, die durch Stammzellen gebildet werden

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Eine neue Methode entwickelt, um aus Stammzellen glatte Muskelgewebezellen herzustellen, die es ermöglichen, voll funktionsfähige transplantierbare Blutgefäße herzustellen

Am Morgridge Institute of Research in Madison, Wisconsin, arbeiten der Biologe Jamie Thomson und sein Forscherteam seit vielen Jahren an der Einrichtung einer Transplantationsarterienbank, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu behandeln, die weltweit immer noch eine der Hauptursachen für den Tod sind.

Thomson und sein Team haben eine neue Methode entwickelt, um aus Stammzellen glatte Muskelgewebezellen herzustellen, die es ihnen ermöglichen, voll funktionsfähige transplantierbare Blutgefäße herzustellen. Eine Quelle für Transplantatarterien zu haben, wird jedes Jahr Millionen von Leben retten.

Um diese Arterien zu bilden, benötigt die Forschergruppe glatte Muskelgewebezellen – verantwortlich für Organfunktion und -bewegung – und Endothelzellen, die stattdessen die Wände von Blutgefäßen bedecken. Stammzellen hingegen sind für die Produktion spezialisierter Muskelzellen unerlässlich: Dank dieser Methode haben Thomson und sein Team keine Grenzen bei der Schaffung von voll funktionsfähigen Transplantatarterien.

Es gab auch andere Versuche, Muskelzellen aus Stammzellen herzustellen, aber die in früheren Forschungen verwendeten Wachstumsfaktoren verursachten Hyperplasien, d.h. die Verdickung der Blutgefäßwände und die damit verbundene Verengung der Arterien. Das Thomson-Team hingegen konnte dieses Hindernis dank eines Wachstumsfaktors namens RepSox überwinden, der Zellen produziert, die sich ohne das Risiko einer Hyperplasie kontrahieren können.

Die Forschung wurde kürzlich in der Zeitschrift Stem Cell Reports veröffentlicht und Thomson erklärt, dass «diese Arbeit auch Auswirkungen hat, die über die Realisierung von Blutgefäßen für Transplantationen hinausgehen; sie ist eine Art Sprungbrett zu einem fortschrittlicheren Tissue Engineering».

Die Nabelschnur ist eine unschätzbare Quelle für sofort verfügbare Stammzellen: Finden Sie heraus, wie Sie diese mit Nescens Swiss Stem Cell Science für die zukünftige Gesundheit Ihres Kindes und Ihrer Familie konservieren können.