Aplastische Anämie: die Geschichte von Henrique

Wiederherstellung des Immunsystems durch Nabelschnurstammzelltransplantation

Die aplastische Anämie ist eine seltene Autoimmunerkrankung, die auftritt, wenn das Knochenmark des Patienten nicht genügend Blutzellen produziert, was zu Anämie, Blutungen und Infektionen führt.

Henrique war der erste Patient, der sich zur Behandlung der aplastischen Anämie in Portugal einer autologen Transplantation von aus seiner Nabelschnur gewonnenen Stammzellen unterzog.

Als seine Eltern beschlossen, die Stammzellen aus der Nabelschnur zu bewahren, sowohl für das Erstgeborene als auch für ihn, begannen die Leute gerade erst, über das Potenzial von Stammzellen in der Therapie zu sprechen.

Überzeugt von der raschen und progressiven Entwicklung der Wissenschaft und den Möglichkeiten, die sie sich für die Zukunft hätte vorbehalten können, beschloss Henriques Familie, diese «verschiedene Krankenversicherung» abzuschließen, die sich als grundlegend für ihr Kind erwies, das sich nun in Remission befindet.

Erfahren Sie mehr über das Potenzial und die Bedeutung von Stammzellen, die in der Nabelschnur Ihres Babys enthalten sind: Kontaktieren Sie uns, um herauszufinden, wie man sie mit Nescens Swiss Stem Cell Science einlagern kann.

 

Quelle: https://parentsguidecordblood.org/en/news/henrique-was-saved-his-own-cord-blood