Die Nabelschnur: mit Nescens konservieren

Bis vor einigen Jahren wurde die Nabelschnur von Kindern einfach als Abfall weggeworfen. Heute haben Familien die Möglichkeit, die Nabelschnur zu konservieren und eine sehr wertvolle Ressource für die Medizin der Zukunft zu bewahren

Die Konservierung besteht aus der Entnahme von Nabelschnurblut und Gewebe nach der Geburt des Kindes. Es ist ein äußerst einfaches und völlig sicheres Verfahren für Mutter und Kind.

Mit haematopoietische Stammzellen (aus Blut) werden heute mehr als 80 Pathologien behandelt, insbesondere bei Störungen des Blut- oder Immunsystems. Die mesenchymale Stammzellen (aus Gewebe) sind aufgrund ihrer Fähigkeit, verschiedene Gewebe zu bilden, und ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften in der regenerativen Medizin sehr wirksam.

Die Konservierung der Nabelschnurstammzellen stellt eine echte Möglichkeit dar, in Zukunft von den derzeit verwendeten und in der Entwicklung befindlichen Zelltherapien zu profitieren.

Nescens Swiss Stem Cell Science will das Bewusstsein der Gemeinschaft für das Potenzial einer wichtigen Ressource wie Nabelschnurstammzellen stärken. Besuchen Sie unsere Website oder kontaktieren Sie uns, um herauszufinden, wie Sie die Nabelschnur Ihres Kindes konservieren können.